Fach-Exkursion: Begegnungszone („Shared Space“)

Freitag, 24. Mai 2019, 14:00 UhrBis 24.05.2019 16:00 Uhr Bahnhof, Kufstein

Anmeldung erforderlich! Hier gehts zur Anmeldung!

Fach-Exkursion „Die verkehrsberuhigte ‚Begegnungszone‘ in Österreich: Ein Modell für lebenswertere Orte in Bayern?“

Dr. Markus Büchler lädt herzlich ein, die Begegnungszone in Kufstein unter fachkundiger Führung zu besichtigen.

Die Begegnungszone ist eine in Österreich und der Schweiz, aber auch in Belgien und Frankreich intensiv genutzte Form der Verkehrsberuhigung. In einer Begegnungszone dürfen alle Verkehrsmittel fahren, Fußgänger*innen haben jedoch den Vortritt. Das führt zu mehr Sicherheit, einer Belebung und Attraktivierung von Innenstädten und Ortszentren.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig und umfassen hauptsächlich Bahnhofsvorplätze, Innenstadt- und Schulbereiche, Wohn- und zentrale Geschäftsquartiere sowie zentrale Plätze oder Kreuzungen mit hohem Fußgänger- und Fahrradverkehrsaufkommen. Der vielseitige Anwendungsbereich ist eine Innovation auf dem Gebiet der Verkehrsberuhigung und unterscheidet die Begegnungszone vom Verkehrsberuhigten Bereich in Deutschland, der abweichende Verkehrsregeln aufweist und in der Anwendung auf Wohngebiete und Gebiete mit geringem Verkehrsaufkommen beschränkt ist.

In Deutschland gibt es die Möglichkeit der Begegnungszone nicht. Deshalb wollen wir uns zusammen in Kufstein informieren um dieses Instrument in Deutschland fachkundig weiter einfordern zu können.

Als besonderen Teilnehmer begrüßen wir den Tiroler Grünen-Landtagsabgeordneten Michael Mingler, zuständig u.a. für Mobilität.

Teilnahme: kostenlos

Anreise organisiert und finanziert jede*r Teilnehmer*in selbst. Empfohlen wird Meridian ab München-Ostbahnhof 12:51, Kufstein an 13:58. Die Führung wartet das Eintreffen des Zuges ab.

Anmeldung erforderlich! Hier gehts zur Anmeldung!