Jetzt red i

Jetzt red i: „Brauchen wir ein Tempolimit – JA oder NEIN? Bayern diskutiert“

Mittwoch, 19. Februar 202020:15 Uhr Veranstaltet von: Bayerischer Rundfunk

„jetzt red i“ in Dingolfing
Brauchen wir ein Tempolimit – JA oder NEIN?

Die Einführung eines generellen Tempolimits auf Autobahnen – ein Reizthema! Die CSU ist strikt dagegen und startete vor kurzem eine Internetkampagne unter dem Motto „Tempolimit? Nein Danke!“ Die Deutsche Umwelthilfe reagierte prompt mit einer Gegenkampagne „Tempolimit Jetzt!“ für Tempo 120. Sie fordert „ein Ende der klimaschädlichen und gefährlichen Raserei auf deutschen Autobahnen“.

Laut einer aktuellen Umfrage ist die Mehrheit der Deutschen für eine Maximalgeschwindigkeit von 130 km/h. Befürworter sagen: Ein allgemeines Tempolimit erhöhe die Sicherheit. 13 Prozent der Verkehrstoten starben 2018 auf Schnellstraßen. Unfallexperten sind der Ansicht, dass es deutlich weniger Verkehrstote bei geringerem Durchschnittstempo gäbe.

Mehr Sicherheit und Klimaschutz?

Fakt ist jedoch: Auf Abschnitten ohne dauerhaftes Limit gibt es nicht überproportional viele tödliche Raser-Unfälle. Eine umfassende Studie dazu gibt es bisher nicht. Laut ADAC sterben auf einem Landstraßenkilometer sogar 3,7-mal so viele Menschen wie auf einem Autobahnkilometer.

Auch auf die Umwelt soll sich ein generelles Tempolimit positiv auswirken, so die Befürworter. Geringere Geschwindigkeiten führten zu weniger klimaschädlichen Abgasen. Es gibt aber unterschiedliche Auffassungen, ob die eingesparte Menge ein generelles Tempolimit auf Autobahnen rechtfertigt. Studien gehen von einer Ersparnis zwischen drei und dreieinhalb Millionen Tonnen CO2 aus, etwa zwei Prozent der Verkehrsemissionen.

Einige Verkehrsforscher sind der Meinung, dass man ohne ein Tempolimit nicht zwingend schneller ans Ziel kommt. Im Gegenteil: „Wenn wir langsamer fahren, sind wir schneller“, meint Verkehrsforscher Andreas Knie, weil auch die Stau-Wahrscheinlichkeit sinke.

Mitdiskutieren! Ihre Meinung ist gefragt!

Generelle Tempolimits – warum nicht auch bei uns? Erhöhen wir dadurch die Sicherheit auf unseren Autobahnen? Und welche Auswirkungen hätte es für unsere Umwelt? Oder gefährdet die allgemeine Klima-Debatte unseren Automobilstandort? SUV-Verbot, Flugscham, Tempolimit – Was ist besser: Verbote oder Eigenverantwortung?

Der Diskussion mit den Bürger*innen stellen sich CSU-Generalsekretär Markus Blume und der Landtagsabgeordnete Markus Büchler, Sprecher für Mobilität Bündnis 90/Die Grünen.

„Eine Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ist für uns Grüne überfällig, denn es bringt uns Sicherheit, Klimaschutz, Lärmschutz und besseren Verkehrsfluss!“

Markus Büchler, Sprecher für Mobilität, Landtags-Grüne

Programmvorschau

Diesen Termin als iCal-Datei herunterladen