Bahnreaktivierung contra Naturschutz?

Bahnreaktivierung 🚆🚄 contra Naturschutz 🌿🦋 ?

Ein lösbares Problem. Wir Grüne wollen mehr Bahn. Nicht (nur), weil wir Züge mögen, sondern um das Klima zu retten. Die Klimarettung ist auch für Arten- und Naturschutz elementar. Für bedrohte Arten müssen alle Anstrengungen unternommen und Eingriffe kompensiert werden. Für manche Arten wird es mit Bahn sogar besser, wenn Verbuschung zurückgedrängt wird. Und für Anwohnende gibt es moderne leise Triebwagen, hier auf diesem wichtigen Lückenschluss mit Akku-Hybridtechnik. 300 Holz-LKW täglich müssten nicht mehr in Aš von der tschechischen Schiene auf die deutsche Straße verladen werden. Die durch die deutsch-deutsche Teilung gekappte Verbindung zwischen Bayern und Thüringen soll wieder aufleben! Naturschutz, Mobilität, Klimaschutz und nachhaltigen Tourismus vereinend.

Wunderbarer Ortstermin an der bayerisch-thüringischen Höllentalbahn mit Laura Wahl MdL, Ursula Sowa MdL, Nanne Wienands, Elena Pietrafesa, Birgitt Lucas, Ulrike Lehmann, Ralf Reusch, Matthias Schlegel mit fachkundiger Führung durch Fritz Sell vom Höllennetz e.V.

In diesem Positionspapier drücken die anwesenden Landtagsabgeordneten ihre Vorstellungen zur Reaktivierung der Höllentalbahn aus.

Dr. Markus Büchler, Kreis- und Gemeinderat von Bündnis 90/DIE GRÜNEN aus Oberschleißheim, Landkreis München.

Verwandte Artikel