pixabay/holzijue

Bahn frei für die Bahn

Die Bahn ist das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Bahn AG nur auf die profitablen Strecken konzentriert und sich aus der Fläche zurückgezogen. Sehr viele Städte in Bayern haben ihren Fernverkehrsanschluss verloren. Gleise und Züge wurden auf Verschleiß gefahren, Investitionen und Innovationen vernachlässigt.

Wir GRÜNE in Bayern wollen

  • den Sanierungsstau aufarbeiten und die Bahn massiv ausbauen, damit sie mit attraktiven Verbindungen, Tarifen und einheitlicher Buchung zum Fortbewegungsmittel Nummer eins wird.
  • Haushaltsmittel für Straßenneubau und Gelder für den Ausbau der Flughäfen wollen wir umwidmen für die Schiene: Elektrifizierung, Ausbau auf zwei Gleise, Digitalisierung der Technik, Streckenreaktivierungen, dichtere Takte, bessere Fahrradmitnahme.
  • für junge Menschen den öffentlichen Verkehr kostenlos machen.
  • mit geschickteren Ausschreibungen im Schienenpersonennahverkehr, für den der Freistaat zuständig ist,  kundenfreundlichere Ergebnisse erzielen: Mehr Pünktlichkeit, weniger Zugausfälle.
  • leistungsfähiges WLAN in allen Zügen.
  • dem Lokführermangel entgegenwirken.
  • Barrierefreiheit an allen Bahnhöfen in wenigen Jahren.
  • geeignete, aufgelassene Bahnstrecken reaktiveren.
  • für nicht bundeseigene Bahnen (NE-Bahnen) Zuschüsse zu Investitionen und Erhaltung der Schieneninfrastruktur aus dem Staatshaushalt bezahlen.
  • eine Fernverkehrsanbindung im Stundentakt für unsere größeren Städte in Bayern.
  • auf einen Ausbau des Fernverkehrs sowie des Nachtzugverkehrs – insbesondere ins benachbarte Ausland – hinwirken (Bundespolitik). Dazu zählen auch schnelle Bahnverbindungen mit hochwertigen Fernverkehrszügen im Stundentakt nach Prag, Wien/Bratislava/Budapest, Zürich/Bern und Innsbruck/Norditalien, inkl. einem leistungsfähigen Brenner-Nordzulauf.