Bild: Pixabay

Wasserstoffzug in Bayern

Testbetrieb ab 2021 auf der Strecke Füssen–Augsburg

Bayern plant den Einsatz von Wasserstoff-Triebwagen ab 2023. Der Pilotbetrieb im Netz der Bayerischen Regiobahn (BRB) ist auf zunächst 30 Monate angelegt. Der Wasserstoff-Zug wird in dieser Zeit in Augsburg stationiert und soll die Strecke Füssen–Augsburg bedienen, ab 2024 soll ein weiterer Probebetrieb in Mühldorf starten. Das gab die Staatsregierung jetzt bekannt. Dazu sagt Dr. Markus Büchler, MdL, Sprecher für Mobilität der Landtags-Grünen:

„Es ist gut, dass der Freistaat nun endlich nachzieht und die Wasserstoff-Technologie im Schienenverkehr erprobt, denn Hessen und Niedersachsen starten längst mit Wasserstoffzügen in den Regelbetrieb. Wir brauchen die Antriebe mit grünem Wasserstoff als Ergänzung zur Elektrifizierung der Bahnstrecken. Das heißt aber auch: Energiewende und Mobilitätswende müssen Hand in Hand gehen. Wir brauchen schnell den Umstieg auf die Erneubaren, wir brauchen vor allem den massiven Ausbau der Windkraft. Aktuell sehe ich noch ein Hauptproblem: wir haben bisher den Wasserstoff noch gar nicht, der für den Betrieb der Wasserstoff-Züge notwendig ist.“

Bericht der Süddeutschen Zeitung

Verwandte Artikel