Ausbau S-Bahn München

Konferenz im Bayerischen Landtag

Zugausfälle, Verspätungen, Überfüllung, Wegfall des 10-Minuten-Takts: Die S-Bahn München kommt nicht aus den Schlagzeilen. Dabei brauchen wir mehr und nicht weniger S-Bahn im Ballungsraum München. Klimakrise, Bevölkerungswachstum und überlastete Straßen sind heute Realität. Wir brauchen die Verkehrswende: Eine S-Bahn, die erheblich mehr Menschen täglich zuverlässig ans Ziel bringt als bislang, ist dabei einer der wesentlichen Bausteine.

Die Region München ist in den letzten zehn Jahren massiv gewachsen – die Infrastruktur aber nicht. Die Staatsregierung vertröstet Pendlerinnen und Pendler auf den Bau der 2. Stammstrecke. Doch die Fertigstellung verzögert sich immer weiter, die Kosten explodieren. Die Herausforderungen der Zukunft löst die 2. Stammstrecke allein bei weitem nicht. Wir Grünen wollen einen wirkungsvollen, systematischen und massiven Ausbau des ÖPNV, um eine Verlagerung des Autoverkehrs auf die Schiene zu ermöglichen.

Voll besetzter Saal und großes Interesse an der Zukunft der S-Bahn München

Markus Büchler, MdL, und Martin Runge, MdL, haben am 24. Januar 2020 in den Landtag eingeladen, um über die Zukunft der S-Bahn zu diskutieren.

Begrüßung: Ludwig Hartmann, MdL
Keynote: Bernd Rosenbusch, MVV

Podium:
Andreas Barth, Vorstand Pro Bahn Oberbayern
Dr. Markus Büchler, MdL
Katrin Habenschaden, Stadträtin München, Fraktionsvorsitzende
Martina Neubauer, Stadt- und Kreisrätin Starnberg, Fraktionsvorsitzende
Dr. Martin Runge, MdL
Alfred Schreiber, Vorstand VCD Freising-Erding-Dachau
Moderation: Claudia Köhler, MdL

Wir Grünen haben gute Konzepte und tragfähige Lösungen für die Verkehrswende auf der Schiene in München: Markus Büchler hat dazu anlässlich der Konferenz einen detaillierten Maßnahmeplan in fünf Punkten vorgelegt:

  1. Maßnahme: klare Zielsetzung
  2. Maßnahme: Mehr Züge
  3. Maßnahme: Mehr S-Bahn-Verkehr
  4. Maßnahme: Mehr Gleise
  5. Maßnahme: Mehr Finanzmittel

Alle Details hier:

Verwandte Artikel