Grüne Industriepolitik

Wie können wir die Energiewende so gestalten, dass unsere energieintensive Grundstoff-Industrie dem harten internationalen Wettbewerb standhalten und klimaneutral werden kann? Welche Infrastruktur brauchen bayerische Industrieunternehmen für effiziente Produktion und klimaschonenden Transport?

Diesen Fragen ging ich mit meinen MdL-Kolleginnen Katharina Schulze, Eva Lettenbauer und Anne Franke sowie meinem MdL-Kollegen Andreas Krahl vor Ort nach. Der erkenntnisreiche Besuch im Werk Burghausen der WACKER Chemie AG folgte einem parlamentarischen Frühstück mit dem ChemDelta Bavaria im Mai.

Genauso aufschlussreich waren die Eindrücke, die wir im Austausch mit Unternehmen der Chemie-Industrie am Standort der InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG sammeln konnten. Es ging hier vor allem um den Schutz vor PFOA-Belastung, internationalen Wettbewerb, Strompreise und die Bedeutung der Industrie im ländlichen Raum in Bayern.

Wir GRÜNE wollen Arbeitsplätze und Wohlstand sichern mit umweltfreundlicher, innovativer und klimaneutraler Produktion zusammen mit unserer bayerischen Industrie!

Verwandte Artikel