Weg vom Diesel auf der Schiene!

Rede im bayerischen Landtag am 13. Oktober 2020

50% des Schienennetzes in Bayern, auf dem der Freistaat seinen Personennahverkehr betreibt, sind nicht elektrifiziert und müssen mit umweltschädlichen Dieselzügen bedient werden. Der Verband deutscher Verkehrsunternehmen VDV empfiehlt einen zügigen Umstieg auf emissionsfreie Schienenfahrzeuge. Der Freistaat muss dafür alle betroffenen Strecken emissionsfrei ausschreiben, um den Pariser Klimazielen und den bayerischen Klimaschutzzielen gerecht zu werden.

Rede „Ausschreibungen für emissionsfreie Zugverkehre auf den Weg bringen“ von Dr. Markus Büchler, MdL im Plenum am 13. Oktober 2020

Bislang sind die Bemühungen des Freistaats aber mickrig und mutlos. Andere Bundesländer sind viel weiter! Während Hessen 27 Wasserstoffzüge bestellt hat, Baden-Württemberg u. a. auf Hybrid-Züge setzt, hat Bayern bislang gar nichts Konkretes vorzuweisen. Lediglich die Ankündigung von zwei Wasserstofflinien, die bei Mühldorf ausgeschrieben werden sollen. Wir GRÜNE sind der Meinung: So wird das nichts mit dem Diesel-Ausstieg auf der Schiene, das muss viel schneller gehen!

Dazu hatte Markus Büchler als Abgeordneter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag bereits im Juni 2019 „Brennstoffzellenzüge als Teil der Klimaschutzinitiative“ beantragt.


Verwandte Artikel