Sonderfahrt Fuchstalbahn

Veranstaltung der Landtagsfraktion am 24. Juli 2021

Die Grünen im Bayerischen Landtag wollen Bahnstrecken in Bayern wie die Fuchstalbahn für den Personenverkehr reaktivieren. Ziel ist ein attraktives Angebot mindestens im Stundentakt, auch im ländlichen Raum und mit modernen Fahrzeugen. Die Bahn ist das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und ein wichtiger Schlüssel, um die Klimaziele Bayerns zu erreichen.

Auf der Fahrt von Kaufering nach Schongau und über Landsberg (Lech) zurück gab es viel Gelegenheit zur Diskussion über die Chancen für die Fuchstalbahn und viele andere Bahnstrecken sowie einen guten Austausch mit Vertreter*innen von Verbänden und Initiativen. Mit dabei waren der Fraktionsvorsitzende der Landtags-Grünen Ludwig Hartmann, der Sprecher für Mobilität Dr. Markus Büchler und die ortsansässigen Abgeordneten Gabriele Triebel und Andreas Krahl.

„Die Söder-Regierung ist bei diesen Nahverkehrsstrecken in der Pflicht! Sie muss ihre eisenbahnfeindlichen Reaktivierungskriterien ändern und sich zur Bahn im ländlichen Raum bekennen!“

Videobericht Sonderfahrt Fuchstalbahn der grünen Landtagsfraktion

Unsere Kernforderungen im Überblick

Wir wollen Bahnstrecken in Bayern wie die Fuchstalbahn für den Personenverkehr reaktivieren.

  • Die derzeitigen Kriterien sind „Verhinderungskriterien“ und nicht „Ermöglichungskriterien“.
  • Die Fuchstalbahn und viele andere Bahnstrecken scheitern hier vor allem am sogenannten „1000er Kriterium“ (pro Streckenkilometer müssen täglich mindestens 1000 Fahrgäste prognostiziert werden). Wir Grünen wollen diese Verhinderungskriterien beseitigen und sinnvolle Kriterien erarbeiten wie in Baden-Württemberg oder Hessen. Die Hürden für Reaktivierungen sind in Bayern generell hoch. Eine Prognose, die vom Freistaat Bayern anerkannt wird, muss ergeben, dass eine Nachfrage von mehr als 1.000 Reisenden pro Werktag zu erwarten ist (1.000 Reisenden-Kilometer pro Kilometer betriebener Strecke).
  • Instandsetzung der Infrastruktur darf den Freistaat nichts kosten; hier fordern wir die finanzielle Beteiligung.
  • Wir sehen noch deutlich mehr Potenzial in Bayern – auch Strecken, die schneller und einfacher zu reaktivieren wären als die Höllental- und Werratalbahn, für die Schienen neu verlegt werden müssen: Neben den von der DB AG vorgelegten drei bayerischen Strecken müssen wir die Reaktivierung von gut einem weiteren Dutzend Bahnlinien wie z.B. der Fuchstalbahn, der Ilztalbahn und der Mainschleifenbahn starten.

Mehr Informationen zur Reaktivierung und konkrete Handlungsoptionen finden sich hier auf der Website.

Verwandte Artikel